:: Home

:: Amy

:: Abschied von Donna

:: Abschied von Nele

:: Abschied von Nando

:: Impressum

:: Datenschutz

 

Nando und der Abschied 2016

Ich bin ein italienischer Pointer und wurde von einem Züchter in Italien "entsorgt", weil ich zur Zucht nicht zu gebrauchen war. Vielleicht hatte ich nicht genug für die Jagd übrig oder es lag daran, dass ich nur einen Hoden hatte. Jedenfalls wurde ich "aussortiert" und in ein Tierheim in Mailand gebracht. Dort wurde ich allein in einen Zwinger gesteckt. Ich hatte mich schon aufgegeben und wollte nichts mehr fressen, als mich eine nette junge Frau sah, die für eine deutsche Hundeorganisation Hunde abholen wollte, die eine neue Familie in Deutschland gefunden haben. Sie stand weinend vor mir.

Sie konnte nicht mit ansehen, wie schlecht es mir ging, ich war total abgemagert und mein Fell war auch nicht mehr schön. So hat sie mich mitgenommen nach Deutschland und zu ihrer Mutter gebracht, die mich aufgepäppelt hat. Leider kann ich nicht bei dieser netten Familie bleiben, denn die wollen auch noch anderen Hunden helfen, die in Tierheimen untergebracht sind. Sie suchen für mich ein neues Zuhause und haben deshalb schöne Fotos von mir gemacht und ins Internet gestellt.

Ich hatte Glück, denn es hat sich eine Familie gemeldet, die mich haben will. Deren Hund mußte vor Kurzem eingeschläfert werden, weil er krank war, und nun sind sie ganz unglücklich. Mein neues Frauchen hat sehr viel im Internet herumgestöbert, bis sie auf die Seiten von Hundepfoten in Not gekommen ist. Dort hat sie dann das Foto von mir gesehen, wo ich am Zaun sitze, und das hat ihr so gut gefallen.
Mein neues Frauchen sagt immer, ich bin für sie wie ein Sechser im Lotto, und das finde ich sind meine Leute auch für mich. Soviel Glück wie ich hatte, wünsche ich noch ganz vielen anderen Hunden, die auch in den erbärmlichen Tierheimen in Italien oder Spanien sitzen, verdreckt, teilweise voller Wunden und abgemagert bis auf die Knochen.

Euer Nando (in meinem früheren Leben Funky) - im Juni 2005 -






Ende November 2016 mussten wir Nando erlösen. Es ging es nicht mehr, er hatte starke Schmerzen und konnte nicht mehr aufstehen. Da war für uns der Zeitpunkt gekommen, ihn gehen zu lassen, so weh das auch tat. Dieser Hund hatte so ein sanftes Gemüt, es gab niemals bei Hundebegegnungen Streit, er hat sich immer nur gefreut und versprühte gute Laune. Er wäre im Februar 14 Jahre alt geworden. Er kam als ängstlicher Hund zu uns und wurde mit den Jahren immer selbstbewusster. Die Zeit mit Nele war für ihn mit Sicherheit die schönste Zeit seines Lebens. Es war eine Freude mit anzusehen, wie gut sich diese beiden Hunde ergänzten und sich auch brauchten. Nando und Nele gab es nur zusammen, sie waren ein richtiges Dreamteam und haben immer alles gemeinsam gemacht, auch viel "Blödsinn" in der ersten Zeit. Nun ist das Dreamteam wieder komplett und sicher werden sie im Regenbogenland herumtollen so wie früher hier bei uns.

Nando, Du warst ein 6-er im Lotto, du warst mein Prinz und wirst es immer bleiben, du hast dich ganz schnell in mein Herz geschlichen. Du bleibst nun für immer bei uns an deiner Lieblingsstelle im Garten, wo du so gerne in der Sonne gelegen hast.

Schlaf gut, mein Bärchen, mein Prinz, ich liebe dich sehr






Nando bei seiner Pflegefamilie Anfang 2005














































Nando hat seit Juni 2005 ein Zuhause






































Nando`s erster Urlaub in Frankreich 2005

































Mit Nele zusammen 2006 u. 2007

































Urlaub 2008 in Butjadingen
















Nele ist im Watt ausgebüxt, ganz hinten die roten Flecken, da sind wir







Fotos aus 2009

































Fotos aus 2010/2011 - links Nando´s Lieblingsstelle zum Sonnen

















Urlaub 2012 in Niebüll
























 

 

 




Homepagevorlage